Weiterversicherung des bisherigen versicherten Verdienstes

Seit April 2016 kann bei einer Lohnreduktion die Weiterversicherung des bisherigen Verdientstes nach Art. 33a BVG regulär angeboten werden. Ab 28. Februar 2017 ist neu auch die Verwaltung der Verträge in Swiss Life myLife möglich.

Seit 2016 bietet Swiss Life die Weiterversicherung des bisherigen versicherten Verdienstes nach Art. 33a BVG an. Diese Lösung ermöglicht es Versicherten, den Lohn ab Alter 58 bis maximal 50% zu reduzieren, und trotzdem 100% des bisher versicherten Lohns in der beruflichen Vorsorge zu versichern. Seit April 2016 konnte die Weiterversicherung mit Vertragsbeginn per 1. Januar 2017 angeboten werden. Ab 28. Februar 2017 kann die Weiterversicherung neu auch auf Swiss Life myLife verwaltet werden. Dies gilt sowohl für auf NVS sowie für auf Digis verwaltete Vertäge.
Für die Weiterversicherung des bisherigen versicherten Verdienstes gelten folgende Bedingungen:

  • Eine schrittweise Lohnreduktion ist zugelassen bis maximal 50% des versicherten Lohnes vor der Reduktion
  • Massgebend ist der versicherte Lohn vor der Reduktion
  • Die Weiterversicherung ist ab Alter 58 möglich und endet mit dem ordentlichen Pensionsalter
  • Die Weiterversicherung darf nicht rückwirkend angeboten werden
  • Für die Finanzierung der Weiterversicherung gibt es drei Möglichkeiten:
  1. die Weiterversicherung wird vollumfänglich durch den Versicherten finanziert
  2. die Weiterversicherung wird vollumfänglich durch den Arbeitgeber finanziert
  3. die Kosten werden zwischen Arbeitgeber und Versicherten geteilt (im Vorsorgeplan festgehalten)
  • Die Finanzierung der Weiterversicherung muss im Vorsorgeplan festgelegt werden und gilt für den ganzen Mitarbeiterbestand der entsprechenden Versichertengruppen (nicht wählbar für einzelne Versicherte).
  • Beim Produkt Swiss Life Business Premium kann eine Weiterversicherung des bisherigen Verdienstes aufgrund gesetzlicher Vorgaben nicht angeboten werden. Für alle anderen Swiss Life-Kollektiv-Produkte ist die Weiterversicherung möglich.

Ergänzungen der Vorsorgereglemente

Für die Umsetzung der Weiterversicherung des freiwilligen Lohnteils wurden die Artikel 13 und 26 der Vorsorgereglemente angepasst . Die Unternehmenskunden wurden Mitte Dezember mit dem Versand der Merkblätter «Änderungen zum Jahreswechsel 2016/2017» über die Aktualisierung der Vorsorgereglemente informiert.